2015 Ordnen

2016 Achtsamkeit

2017 Dankbarkeit

Bärenstoff Monaluna und Bio-Jacquard Jersey Big Knit Albstoffe bei der Eulenmeisterei

Bereits vor Weihnachten bekam ich selbst feine Präsente, denn die Eulenmeisterei* schickte mir ganz wunderbare Stoffe. Unglaublich wie sich dieser Bio-Stoffeverkäufer seit damals entwickelt hat. Neben den Online-Plattformen gibt es inzwischen einen richtigen Laden in Döbeln, in dem sogar Nähmaschinen verkauft werden. Irgendwann in dieser Elternzeit fahre ich da ganz bestimmt mal hin und werde berichten.


Auf meinem Zuschneidetisch - wobei einer tatsächlich schon zugeschnitten ist - liegt nun die Bärenfamilie aus der Kollektion Simple Life von Monaluna Fabrics und die ganz neuen Bio Jaquard- Jersey* von Albstoffe, designed von Hamburger Liebe - eine Stoffart, die ich noch nie unter der Nadel hatte. Ich freu mich drauf.

Verlinkt bei:
Creadienstag
link your stuff
crealopee

Pinterest  

Geburtstagsgeschenk Plotter personalisierte Pillowbox

Der ersten einfachen Kissenschachtel folgte recht schnell die personalisierte Variante, denn die Plotterschift Stencil von Kugelig* hatte ich ja ohnehin für die Kronenschachteln zum 4. Geburtstag des Sohnes gekauft. So personalisiert - in diesem Fall für die Oma - ist so eine kleine Pralinenüberraschung doch gleich etwas besonderes.


Während ich beim ersten Versuch mit der Verschlussvariante der Vorlage aus dem Hobby-Plotterbuch* (Rezension) sehr zufrieden war, hielt es diesmal leider nur gerade so. Ob die Schrift die Stabilität wirklich so sehr verändert hat? Nachdem dann auch noch das Kindergartenkind noch vor der Übergabe seine Finger nicht von der Schachtel lassen konnte, gab es ein wütendes Geschnaub der Plotterbesitzerin, Tränen beim mittleren Kind und eine Oma, die sich aber dann trotzdem gefreut hat.
  

Gelernt habe ich dabei (nicht nur, dass man viel Geduld mit entdeckungsfreudigen Vierjährigen haben muss, was mir ziemlich oft, aber eben auch nicht immer gelingt) das man das Dekorpapier mit der Außenseite nach unten legen muss, um die Falzlinien nicht so deutlich wie bei diesem Beispiel zu sehen. Aller Anfang ist eben gar nicht so einfach ...

Verlinkt bei:
link your stuff
crealopee

Strickjackenknöpfe

Wenn irgendwann die langsamste Strickerin gesucht werden sollte, hätte ich bestimmt große Chancen zu gewinnen. Ich fange immer schwungvoll an, habe nach wenigen Stricksessions irgendwie verkrampfte Handgelenke von den ungewohnten Abläufen (und erfühle die früher häufigen Sehenscheidenentzündungen), lasse das Werk dann liegen und brauche ewig, bis ich weitermache. Nur so ist zu erklären, warum ich nun schon den zweiten Winter am Hustenleibchen von Naturkindern* stricke, das inzwischen nur noch dem dritten Kind passen kann. Auch dieses wunderbare Jäckchen habe daher nicht ich, sondern die Nachbarin mal eben schnell kurz vor Weihnachten und ohne Anleitung gestrickt.


Hingeschlüpft ist ihr Enkelkind. Warum landet es nun auf meinem Blog - weil immerhin die KNÖPFE von mir sind. Entstanden sind sie damals für die Trimmings Competition von Umbrella Prints und bei einem Rocktausch mit Frau Spielpause. Wie lang ist das alles schon her. Überhaupt habe ich die Knopfpresse schon viel zu lange nicht mehr arbeiten lassen .... die Nachbarin aber so einfach glücklich machen zu können, war aber sehr fein.


Verlinkt bei:
Stoffreste-Linkparty
Freutag

Geld verdienen mit DIY Blogs: Blogeinnahmen 11/2017

Damit ich möglichst schnell den Jahresabschluss der Blogeinnahmen hinterher schieben kann, gibt es auch heute keine Buchrezension sondern schnöde Zahlen. Tatsächlich folgten dem Septembermonat mit den niedrigsten Einnahmen gleich drei Monate am Jahresende, die nur als hoch-höher-am höchsten bezeichnet werden können. Der November brachte mit 498,33 € das bis dahin höchste Monatsergebnis.


Die Euronen kamen von:

Blogfoster*: 400 €
Amazon*: 55,09
Arwin: 23,66
Alles-für-Selbermacher*: 10,88 € 
Lead Alliance: 8,70 €

 
Was für ein Höhenflug! Neben dem Überraschungssprung bei Alles-für-Selbermacher* stehen dahinter auch in diesem Monat die zwei bezahlten  Blogbeiträge mit dem Bio-Tee von Pukka und den Badeperlen von Kneipp. Alleine die drei Sponsored Post Blogbeiträge, vermittelt über Blogfoster*, von Oktober und November haben mehr Einnahmen erzeugt, als jedes anderen Partnerprogramm im gesamten Jahr.

Obwohl zunächst die anteilige Steuerschuld von über 200 € ausgeglichen werden musste, habe ich mir richtig viel gegönnt und gleich für fast 250 Euro Hobbyzubehör gekauft. Dazu gehörten Plotterdateien von Emmapünktchen, Stoff für den Dreiecksquilt,  Plotterfolien und ein feiner Stoffkauf beim Nähbloggertreff. Die genauen Zahlen dazu findet sich wieder hier. Mit dem Wissen, dass der Dezember noch höher klettern sollte, habe ich mein Blogeinnahmenkonto sogar etwas überzogen.

Gespendet wurde im November auch und es gingen über 120 € für die Handbücher zur Geburtenregistrierung in Pakistan via Plan-Plattform "sinnvoll schenken" und den Nachhaltigkeitskalender Simplimentär 2018 via Startnext ab. Auch dort war ich im Dezember kurzzeitig im Minus.

Der Warenwert setzte sich mit 159,69 € zunächst aus den Produkten der bezahlten Blogbeiträge zusammen, zu denen jeweils auch Verlosungen stattfanden - das war der Pukka Tee after dinner*, drei fenschel* und mutterzauber stillen* sowie die Kapseln Triphala und die Kneipp Badeperlen Seele baumeln lassen*, Sonnenseite* und Belohne dich*. Im Nähbereich bekam ich das Schnittmuster Wickelbody Onni* von Nähhglück. Rezensiert wurden „Bullet Diary – mein Leben mein Plan“*, "Stricken für Jungs & Mädels: Unkomplizierte Modelle für Babys & Kinder bis 12 Jahre"*, "Die Sternennacht"* und "Der kleine Drache Kokosnuss - Seine ersten Abenteuer"*.


Im November wurde mit 23 Blogbeiträgen so viel wie in keinen anderen Monat 2017 gebloggt, aber die Seitenaufrufzahlen fielen minimal auf 46.164. Ganz vorn lag dabei die Bettschlange und unsere Einstellung zum Familienbett.

Erstausstattung Strampler von Klimperklein, Gr. 56

Vor wenigen Tagen ist unser Spätsommerkind nun schon vier Monate alt geworden und ich habe hier noch nicht mal die Erstausstattung fertig gezeigt. Neben dem Wickelbody gehörte dazu die Mütze und der Strampelsack. Perfekt wurde das Outfit durch diese Stampelhose nach dem bereits für den großen Bruder bewährten Schnitt von Klimperklein*. 


Da das AugustSeptemberbaby viel länger auf sich warten ließ, als alle vermuteten, hatte ich sogar genügend Muße, die KamSnaps mit Jersey zu beziehen und bin dabei den Erläuterungen von Schnabelina gefolgt. Die Plastikknöpfe halten prima, aber die Optik gefällt mir inzwischen immer weniger. Vernäht wurde natürlich wieder der Schiffe-Jersey von Alles-für-Selbermacher* und der dazu passende Sternenstoff von Krümel-Design*.


Der größte Unterschied zwischen den Modellen, die vor vier Jahren entstanden, sind natürlich die feinen Overlocknähte. Da ist es richtig traurig, dass man die nur sah, wenn man das Baby aus- und angezogen hat.


Inzwischen ist da Septemberbaby schon lange aus der Gr. 56 rausgewachsen. Mir wird bei seinem Längenwachstum fast schon ein bisschen schwindlig. Warum muss ausgerechnet mein letztes Baby soooo schnell wachsen? Inzwischen trägt er schon ein Shirt, dass sein großes Bruder kurz vor seinem ersten Geburtstag getragen hat. Ihm saß es damals zwar sehr figurbetont, aber trotzdem geht mir das alles ein bisschen zu schnell.


Um die nächsten Sachen für unsere nun drei Kinder eintauschen zu können, müsste ich die ganz kleinen Größen nun eigentlich auch endlich loslassen. Irgendwie fällt mir das aber viel schwerer, als ich vermutet hätte und ich kämpfe gerade ein bisschen mit dem ein-letztes-Mal-Gefühl, auch wenn drei Kinder ohnehin schon ein großes Geschenk sind. Die Erstausstattung wird aber ohnehin in eine Erinnerungskiste wandern ....

Verlinkt bei: