Reservetechnik

Reservetechnik
Verlosung

Umbrella Prints 2012 Trimmings Competition

Vor wenigen Minuten ist am anderen Ende der Welt der Wettbewerb von Umbrella Prints gestartet und amberlight ist mit dabei. Sehr aufregend. Wie viele Teilnehmer es wohl insgesamt werden? Ich schwenke trotzdem schon mal mein Stimmenfangfähnchen und freue mich über alle Repins der Pinterestler unter euch.


Wie 19nullsieben schon vorgeschlagen hat, deren Beitrag so sehr viel beeindruckender aussieht als meiner und dem ich ganz viel Erfolg wünsche, wäre das für alle Noch-Nicht-Pinterestler doch die Gelegenheit sich dort anzumelden, denn einen Jurypreis wird es auch noch geben. Bis zum 7. Juni könnt ihr eure Pins verteilen und bis morgen Mittag, 12:00 Uhr könnt ihr noch in meinen Lostopf springen, denn dann wird geschüttelt und eine Näherin glücklich gemacht.
3

Trimmings Competition 2012 von Umbrella Prints: Mug Rug

Da der Tag in Australien ja eher endet als in unseren Breitengraden und heute der letzte Tag zur Teilnahme ist, wird es Zeit, dass ich euch zeige, was aus meiner Auswahl handgedruckter Siebdruckstoffen von Umbrella Prints geworden ist. Ich versuche mein Glück bei der 3. Trimmings Competition 2012 von Umbrella Prints mit einem Tassenteppich. Ab morgen wandern die Ergebnisse der Teilnehmer auf ein Pinterestboard und dann darf eine Woche abgestimmt werden.




Jedes der kostbaren Schnippselchen hat sich bei mir zum Mug Rug zusammengefügt. Wie schon lange vorgenommen, habe ich dabei endlich die Log Cabin Anleitung von Kaffiknopf umgesetzt und so meinen allerersten Mini-Quilt zusammengestückelt. Das zusammenfügen ganz ohne Rechnerei direkt auf dem Baumwollvlies hat richtig Spaß gemacht und meine heiß geliebte Froschtasse von Babelkeramik hat darauf nun ihren perfekten Platz gefunden. Eine kleine persönliche Note brauchte es aber auch noch und so ist der Gräsersilikonstempel mit den Stoffstempelkissen von PeppAuf wieder zum Einsatz gekommen. Handgestempelt auf handgedruckten Stoffen sieht doch irgendwie gut aus, oder?



10

Umbrella Prints: Trimmings Competition 2012

Ich bin mir relativ sicher, dass ich bei der Trimmings Competition 2012 von Umbrella Prints aus Australien die allerletzte Teilnehmerin bin, die sich zum Start meldet, denn nur bis heute ist die Anmeldung und das damit das Zeigen der Stoffschnipsel möglich und bis morgen muss das Endergebnis präsentiert werden. Knapper geht es also wohl kaum.



Schuld an diesem Zieleinlauf in letzter Minute ist 19nullsieben, denn als sie Anfang Mai von ihrer Teilnahme berichtete, konnte ich einfach nicht anders und musste ebenfalls am anderen Ende der Welt ein Stoffpaket bestellen. Handgedruckten Siebdruckstoffen bin ich seit meinen eigenen Versuchen ohnehin verfallen und der kleine Umschlag kam wirklich so schnell bei mir an, dass auch ich nun mein Glück versuche. Morgen zeige ich euch, was bei mir aus den Stoffschnipseln geworden ist.


4

Hochzeitskissen

Bei Geschenken mit Datum kann man der Bloggerwelt nicht verheimlichen, dass man nicht immer ganz tagesaktuell bloggt. Vor der Übergabe können diese Geschenke aber auch nicht gezeigt werden. Den nächsten Ja-Sagern im Freundeskreis haben wir dieses Hochzeitskissen geschenkt und ich hatte endlich einen Grund mir die Stickdatei "Love, Love, Love" von SUSAlabim (erhältlich bei Kunterbunt-Design) zu leisten.  Die Schrift für das Datum ist Curlz von GiniHouse. Kennt ihr eigentlich noch andere schöne Stick-ABC's?


Im Partnerlook zum Rock habe ich nochmal den Stoff vom Sterntaler Werksverkauf vernäht, da er für mich so prima zum Hochzeitsthema passte. Ein kleiner Einnäher von der Blossom-Webband-Serie von Blaubeerstern musste auch noch sein. In drei Tagen endet übrigens die Schnittmusterverlosung, wobei es ohnehin nur noch wenige geben dürfte, die sich noch nicht in den vollen Lostopf gequetscht haben.



9

Batzdorfer Pfingstspiele

Das frühsommerliche Wetter mit lauen Winden und strahlend blauem Himmel hat uns natürlich nicht zu Hause gehalten, sondern zum Schloss Batzdorf gelockt. In der Nähe von Meißen gelegen, sieht das ursprüngliche romanische Bauwerk, das inzwischen Architektur aus dem 16. und 17. Jahrhundert zeigt, aus wie im Bilderbuch. Dort finden jährlich die Batzdorfer Pfingstspiele statt, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Der kleine handwerkliche Markt gehört für mich zu den schönsten Neuentdeckungen des Jahres.



Am Stand von Evelyn Schweynoch und Katja Erfurth, die das Fest organisiert, haben wir gleich vier kleine Walnussschalen-Feen gekauft, die den Schwangeren im Freundes- und Bekanntenkreis Glück bringen sollen und vielleicht schon bald ihren Platz über der Wiege finden. Außerdem durften noch zwei Vasen von Susanne Engelhardt mit uns nach Hause kommen. Die kleinere davon, mit dem Aufdruck "Blüh!" kommt mit in mein Büro. Zum Abschluss beendete noch einen großen Erdbeershake vom Ladencafe Aha, dass das Catering auf Schloss Batzdorf übernimmt, einen wunderbaren Tag. Bis Montag könnt auch ihr noch vorbeischauen ...




6

Näh-Blogger-Treffen im Werk.Stadt.Laden

Das Mai-Treffen der Dresdner Näh-Blogger fand diesmal im Löbtauer Werk.Stadt.Laden statt. Dem Pfingstwochenende und einigen kurzfristigen Absagen geschuldet, waren wir mit HimmelblauundSommerbunt, Feuerwerk by Kaze und Königinnenreich ein recht kleines Grüppchen, aber dafür doch näher an den DIY-Themen als bei manch anderem Treff. Genäht wurde alledings nicht, obwohl sogar ein Industrienäher zur Verfügung stand.



 Ich bin ganz inspiriert und mit einem fertig kopierten Schnittmuster von Blaubeeerstern nach Hause geradelt. So weiß ich nun, dass ich irgendwann unbedingt einen Glasperlenworkshop im Riesa-Efau besuchen muss und eine Anregung zur Auslosung der jetzt schon zahlreichen Verlosungsteilnehmer habe ich auch bekommen. Es gab sogar Geschenke: eine Schneiderkreide von Feuerwerk by Kaze und ein Buch von Königinnenreich, dass wir allerdings - wie zu Ostern - erst nach der Abfahrt der Königinnenfamilie entdeckten und hoffen, dass wir den Bücherstapel überhaupt richtig als "für-uns" interpretiert haben. Zu den Gewinnern gehörten wir jedenfalls ... Es war ein feiner Abend.



5

Teaser

Geheime Dinge gehen vor sich ... und ich freue mich jetzt schon auf die große Übergabe.

5

Lasercutter: Mylar-Schablonen für Alabama Chanin

Der Lacercutter-Workshop im Werk.Stadt.Laden hat einem meiner zahlreichen muss-ich-auch-ausprobieren-Pläne den notwendigen Rückenwind gegeben. Bereits seit letzen Herbst träume ich von einem Kleidungsstück im Alabama-Chanin-Style und blättere immer mal wieder bewundernd durch das Alabama Stitch Book. Für den ersten Arbeitsschritt fehlten mir allerdings bislang noch die notwendigen Schablonen, die direkt bei Alabama Chanin aus Mylar angeboten werden.

Glücklicherweise gibt es Mylar Schablonen Material aber auch deutlich preiswerter hier und nach etwas Spielerei mit Inkscape und einer Einzelstunde am Lasercutter im Werk.Stadt.Laden, konnte ich meine eigenen Schablonen in den Händen halten. Innerhalb weniger Minuten war die Schablone perfekt gelasert. Wenn ich mir überlege, wie lange ich mit dem Handcutter da gesessen hätte ... Die Vorlagen dafür gibt es übrigens ebenfalls direkt bei Alabama Chanin.

Leider ist der Lacercutter inzwischen bereits weitergezogen, aber morgen findet der nächste Dresdner Nähtreff im Werk.Stadt.Laden statt. Sehen wir uns?




10

Windeltasche

Erinnert ihr euch noch an die letzte Schlaufengiraffe? Die Beschenkte hatte sich wirklich gefreut, aber gleichzeitig verkündet, dass eine Windeltasche, wie bei der großen Schwester, auch ganz toll gewesen wäre.

Der Wunsch wurde inzwischen erfüllt und auch bei uns gab es Grund zur großen Freude, denn aus der Zweitgeschenkübergabe wurde ein Geschenketausch. Unser Töchterlein hat ein ganz liebevoll verziertes Brettchen bekommen, das nun zu jedem Frühstück und Abendbrot als "mein Brettchen hapen" eingefordert wird. Witzig fand ich ja, dass Giraffenstoff und Verzeierungschleife fast gleich aussehen.

Wie bei den 16 Windeltaschen vorher, kam wieder die bewährte Kombination aus robustem IKEA-Baumwollstoff und der Stickdatei "little summer girls" von doro k. (erhältlich bei Kunterbunt-Design) zum Einsatz.



2

Sommerhut von Schnabelina

Der Sommer ist da und wie eigentlich schon im letzten Jahr vorgenommen, habe ich es nun endlich geschafft, den Sommerhut nach dem Schnitt von Schnabelina zu nähen. Eine wirklich tolle Anleitung und der Kopf des Kindeleins ist nun vor jedem Wüstensturm gut geschützt, auch wenn mein Nackenschutz ein bisschen sehr lang geworden ist. Durch das Raffband passt der Hut jedenfalls perfekt. Das Stoffgebirge des Sterntaler Werksverkaufs ist damit auch wieder ein bisschen geschrumpft ...








8

Moo-Cards

Vor über einem Jahr habe ich mir meine ersten MiniCards von moo.com geleistet und fand es toll, dass ich dem Freundes- und Bekanntenkreis eine Visitenkarte mit der Adresse meines Blogs in die Hand drücken konnte. Amberlight merkt sich ja nun nicht auch gleich jeder, der den Namen das erste Mal hört. Wer weiß, ob ich ohne die MiniCards schon so viele Leser hätte.

Die ersten hundert MiniCards waren bei mir in Regenbogenfarben gehalten, aber diesmal habe ich mich für die individualisierte Variante entschieden und habe nun meinen Blog im Kleinformat zum mitnehmen immer bei mir. Bei meiner Bestellung war übrigens ein Gutscheincode für einen kostenfreien Versand dabei. Da ich sicherlich erst wieder nächstes Jahr zuschlage, gebe ich ihn gerne weiter. Wer ihn mag, der schreibe an amberlight.label-ät-googlemail.com. Geantwortet wird aber erst nächste Woche, denn nun geht's erstmal ab zur Hochzeit und am Wochenanfang zur ersten Dienstreise des Jahres nach Leipzig.



234x60-pink-logo
4

MMM: Rock

Zur Geburtstagsfeier der Schwiegermutter hab ich mich mal wieder getraut und mir selbst etwas genäht. Damit ich beim Holländischen Stoffmarkt in meiner eigenen Stadt überhaupt neue Stöffchen erstehen darf, muss vorhandenes abgebaut werden. Bei einem Rock für mich, wird doch deutlich mehr Stoff "verbraucht" als bei Sachen für unser Tochterkind. Den weißen Stoff haben wir beim Sterntaler Werksverkauf erbeutet und das Schlauchbündchen ist aus dem ortsansässigen Karstadt.

Schnitt gab es keinen, denn Vorlage war ein einfach spontan ein bereits vorhandenen Rock. Für die besondere Note habe ich mit Silikonstempeln und Stofffarbe experimentiert und ein grasgrünes Paspelband von Bogner Stoffe als Rockabschluss angenäht. Der Rock ist schlicht und aber gefällt mir - trotz der für mich sehr ungewöhnlichen - hellen Farbe doch richtig gut. So gut, dass ich ihn am liebsten auch gleich bei der nächsten Hochzeit anziehen würde. Das Oberteil dazu ist genau so grün, wie das Paspelband. Aber auf Hochzeiten trägt Frau keinen weißen Rock, oder? Was meint ihr?

Noch viel mehr gibts beim Me-Made-Mittwoch hier zu bestaunen.






27

Tischdeko: Familiengeburtstag

Die Schwiegermutter feierte am Wochenende mit ihren Geschwistern aus nah und fern ins neue Lebensjahr und amberlight wurde zusammen mit der weltbesten Schwägerin um die Tischdeko gebeten. Mit dem Schmetterlingsstanzer, den wunderbaren Frühlingsblüten von Frau Noz, die ja bereits den Jahreszeitenast im Kinderzimmer schmücken und einer Pinterest-Idee von Alphamom haben wir die Festtafel frühlingshaft geschmückt und waren danach selbst recht zufrieden mit dem Ergebnis.

Ohne den Blumenschmuck von Ilona Knigge aus Bad Lauchstädt hätte der Tisch aber sicherlich nur halb so schön ausgesehen. Am Abend leuchteten dann noch die weißen Gläser. Die Idee dafür hat die Schwägerin ebenfalls Pinterest gefunden und nach der Anleitung bei The Forge nachgebastelt.






16